978-3-8329-1658-9
Verbraucherschutz im Lauterkeitsrecht in Skandinavien und Deutschland
Der verhältnismäßige Verbraucherschutz als Eingriffsmaßstab im nationalen und europäischen Lauterkeitsrecht
2006, 484 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-1658-9
Sofort lieferbar
89,00 € inkl. MwSt.

Der Verbraucherschutz ist im Lauterkeitsrecht als Eingriffsmaßstab von Bedeutung. Die konkrete Umsetzung dieses Eingriffsmaßstabes ist jedoch im Einzelfall nur schwierig zu fassen und birgt die Gefahr einer Überbetonung des Verbraucherschutzes zu Lasten des Wettbewerbs. Anhand des skandinavischen [...]

mehr

978-3-8329-0944-4
Kollektivinteressen und Wettbewerbsrecht
Eine vergleichende Untersuchung des deutschen und französischen Recht
2004, 257 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8329-0944-4
Sofort lieferbar
49,00 € inkl. MwSt.

Das Wettbewerbsrecht, das ursprünglich aus dem Deliktsrecht hervorgegangen ist, orientierte sich zunächst an individuellen Rechten und deren Schutz. Diesbezüglich machte das Wettbewerbsrecht jedoch eine Wandlung durch und schützt heute neben den Individualinteressen auch Kollektivinteressen, wie [...]

mehr

978-3-7890-8337-2
Kinzelt
Sonderveranstaltungsverbot als abstrakter Irreführungsschutz
Eine Untersuchung der Berechtigung und Reichweite des § 7 UWG
2003, 182 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-8337-2
Sofort lieferbar
31,00 € inkl. MwSt.

Das in § 7 UWG normierte Sonderveranstaltungsverbot ist von höchster praktischer Bedeutung und Gegenstand umfangreicher Kommentierungen. Trotzdem liegen seine Grundlagen und Berechtigung im Dunkeln. Deshalb untersucht die Arbeit verhaltenstheoretische und werbepsychologische Aspekte, die [...]

mehr

978-3-7890-8244-3
Block
Verkauf unter Einstandspreis
§ 20 Abs. 4 S. 2 GWB vor dem wirtschaftstheoretischen und rechtlichen Hintergrund der Preisunterbietung
2002, 174 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-7890-8244-3
Sofort lieferbar
29,00 € inkl. MwSt.

Durch die 6. Kartellgesetznovelle wurde der Verkauf unter Einstandspreis als Fallgruppe der Mittelstandsbehinderung geregelt. Die vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag zur Auslegung und Anwendung des neu eingefügten § 20 Abs. IV S. 2 GWB. Der Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit ist die [...]

mehr

978-3-8487-8108-9
Linke
Die bekannte Marke
Eine interdisziplinäre Betrachtung des Bekanntheitsbegriffs im Sinne von § 14 Abs. 2 Nr. 3 MarkenG
2021, 295 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8487-8108-9
Erscheint 09.03.2021 (vormerkbar)
64,00 € inkl. MwSt.

Das deutsche Markengesetz eröffnet Markeninhabern bekannter Marken seit seinem Inkrafttreten einen umfangreichen Markenschutz, der in dieser Form seinesgleichen sucht. Aber wonach bestimmt sich, ob eine Marke „bekannt“ ist?

Zur Beantwortung dieser Frage stellte der EuGH in seiner Chevy-Entscheidung [...]

mehr

Kontakt-Button