978-3-95650-459-4
Gronert | Schraut
Handbuch Vereine der Reformpädagogik
Überregional arbeitende reformpädagogische Vereinigungen sowie bildungsentwicklerisch initiative Einrichtungen mit Brückenfunktion in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Liechtenstein
Ergon,  2018, 716 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-459-4
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Mit diesem Handbuch wird erstmals eine überregionale Zusammenstellung reformpädagogischer bzw. gegenüber der Reformpädagogik aufgeschlossener Vereinigungen in den deutschsprachigen Ländern vorgelegt, wobei mehr als 60 Institutionen Berücksichtigung finden.
Neben den vier bekannten Namen – Freinet, [...]

mehr

978-3-95650-460-0
Gronert | Schraut
Handbuch Vereine der Reformpädagogik
Überregional arbeitende reformpädagogische Vereinigungen sowie bildungsentwicklerisch initiative Einrichtungen mit Brückenfunktion in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Liechtenstein
Ergon,  2018, 716 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-460-0
E-Book Download
58,00 € inkl. MwSt.

Mit diesem Handbuch wird erstmals eine überregionale Zusammenstellung reformpädagogischer bzw. gegenüber der Reformpädagogik aufgeschlossener Vereinigungen in den deutschsprachigen Ländern vorgelegt, wobei mehr als 60 Institutionen Berücksichtigung finden.
Neben den vier bekannten Namen – Freinet, [...]

mehr

Häberlein | Schmölz-Häberlein
Handel, Händler und Märkte in Bamberg
Akteure, Strukturen und Entwicklungen in einer vormodernen Residenzstadt (1300-1800)
Ergon,  2015, 380 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-081-7
Sofort lieferbar
55,00 € inkl. MwSt.

Über die Rolle der fürstbischöflichen Residenzstadt Bamberg als Handels- und Marktstandort in Spätmittelalter und Früher Neuzeit ist bislang wenig bekannt. Die im vorliegenden Band versammelten zwölf Aufsätze vermitteln erstmals ein präzises und differenziertes Bild des Bamberger Handels in der [...]

mehr

Hörl
Handwerk in Bamberg
Strukturen, Praktiken und Interaktionen in Stadt und Hochstift Bamberg (1650-1800)
Ergon,  2015, 409 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-075-6
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Wer konnte in der Frühen Neuzeit Handwerksmeister werden? Wie hat man sich das Verfahren einer solchen Meisterrechtsverleihung vorzustellen? Wurden die Vorschriften der Zunftordnungen streng eingehalten, oder gab es Spielräume und Alternativen? Wie wurde mit irregulären Konkurrenten umgegangen?
Dies [...]

mehr

Lier
Haushalte und Haushaltspolitik in Bagdad 1704-1831
Ergon,  2004, 250 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-89913-318-9
Sofort lieferbar
36,00 € inkl. MwSt.

Yang
Hegels Technikverständnis und Versöhnungsinteresse zwischen Natur und Geist
Ergon,  1998, 284 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-932004-83-4
Sofort lieferbar
34,00 € inkl. MwSt.

Anelli
Heidegger und die Theologie
Prolegomena zur zukünftigen theologischen Nutzung des Denkens Martin Heideggers
Ergon,  2008, 428 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-89913-661-6
Sofort lieferbar
55,00 € inkl. MwSt.

Gubatz
Heidegger, Gadamer und die Turiner Schule
Die Verwindung der Metaphysik im Spannungsfeld zwischen Glaube und Philosophie
Ergon,  2009, 447 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-89913-711-8
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

978-3-95650-498-3
Hoffmann
Heilige List
Doloses Handeln hochmittelalterlicher Bischöfe und Äbte im Spannungsfeld von Weltwirken und Weltflucht
Ergon,  2019, 342 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-498-3
E-Book Download
55,00 € inkl. MwSt.

Listiges Handeln wurde im Mittelalter ambivalent bewertet. Christliche Autoren verurteilten zwar grundsätzlich die List, betrachteten aber oft listiges Handeln als löblich oder gar heilig, wenn es einem guten Zweck diente. Diese Studie untersucht auf Grundlage hochmittelalterlicher Bischofs- und [...]

mehr

978-3-95650-497-6
Hoffmann
Heilige List
Doloses Handeln hochmittelalterlicher Bischöfe und Äbte im Spannungsfeld von Weltwirken und Weltflucht
Ergon,  2019, 352 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-497-6
Sofort lieferbar
55,00 € inkl. MwSt.

Listiges Handeln wurde im Mittelalter ambivalent bewertet. Christliche Autoren verurteilten zwar grundsätzlich die List, betrachteten aber oft listiges Handeln als löblich oder gar heilig, wenn es einem guten Zweck diente. Diese Studie untersucht auf Grundlage hochmittelalterlicher Bischofs- und [...]

mehr

Kontakt-Button