978-3-95650-188-3 (No image)
Adang | Schmidtke | Sklare
A Common Rationality: Mu'tazilism in Islam and Judaism
Ergon,  2016, 524 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-188-3
E-Book Download
0,00 € kostenlos

978-3-95650-668-0
Großkopf | Winkler
Reform als Produktion
Ideologiekritische Blicke auf die Pädagogik
Ergon,  2020, 117 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-668-0
Sofort lieferbar
28,00 € inkl. MwSt.

Inwiefern sind fortschrittlich und demokratisierend erscheinende Neuerungen in der Pädagogik als ideologisch zu begreifen? Der Band geht dieser Frage nach und entlarvt die neutral-distanziert erscheinende wissenschaftliche Pädagogik als engagierten Teil einer Ideologieproduktion.
Die AutorInnen des [...]

mehr

978-3-95650-763-2
Kaluza
Zwischen Geist und Macht
Orientierungssuche und Standortbestimmungen konservativ-bildungsbürgerlicher Autoren in Deutschland (1930-1950)
Ergon,  2020, 443 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-763-2
Sofort lieferbar
94,00 € inkl. MwSt.

Die Dissertation widmet sich vier ehemaligen Bestsellerautoren, die als Angehörige des nationalkonservativen Lagers in der Weimarer Republik erste Erfolge feierten, Deutschland nach 1933 nicht verließen und bis in die 1950er Jahre hinein das literarische Feld dominierten: Werner Bergengruen, Hans [...]

mehr

978-3-95650-730-4
Ließneck
Inklusiv und exklusiv? Inklusion an einer Deutschen Auslandsschule
Ergon,  2020, 448 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-730-4
E-Book Download
88,00 € inkl. MwSt.

Wie ist Inklusion an einer Deutschen Auslandsschule umzusetzen – in einer notwendig exklusiven Schulform, die Kinder aus international mobilen Expatfamilien ausbildet und unter den besonderen Bedingungen des Gastlandes agiert? Woran muss man sich gesetzlich wie gesellschaftlich orientieren? Welche [...]

mehr

978-3-95650-722-9
Fischer | Houswitschka
Jüdische und arabische Erinnerungen im Dialog
Die Lebenserzählungen von George Ellenbogen und Evelyn Shakir
Ergon,  2020, 342 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-722-9
E-Book Download
68,00 € inkl. MwSt.

Der jüdische Kanadier George Ellenbogen (*1934) und die arabische US-Amerikanerin Evelyn Shakir (1938–2010) sind als Schriftsteller, Literaturprofessoren und Partner einen gemeinsamen Lebensweg gegangen. In ihren Memoiren erzählen die beiden Autoren von Nachbarschaft, bereichernden Begegnungen und [...]

mehr

978-3-95650-772-4
Cornejo
Sein und „Sein“
Mit Heidegger, gegen Heidegger, über Heidegger hinaus
Ergon,  2020, 302 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-772-4
E-Book Download
64,00 € inkl. MwSt.

Die vorliegende Untersuchung zur Ontologie in Martin Heideggers „Sein und Zeit“ führt zur Entdeckung einer Uneindeutigkeit im Gedankenmodell des Philosophen und zur Definition einer zweifachen Bedeutung vom Begriff Sein. Es wird dargelegt, dass sich aus Heideggers Versuch, den Sinn des Seins zu [...]

mehr

978-3-95650-738-0
Buck | Thielsen
Selbstreferenz in der Kunst
Formen und Funktionen einer ästhetischen Konstante
Ergon,  2020, 389 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-738-0
E-Book Download
84,00 € inkl. MwSt.

Die wissenschaftliche Untersuchung des Phänomens ästhetischer Selbstbezüglichkeit hat weiterhin Konjunktur. Einer Fülle von entwickelten Konzepten sowie simultan und teilweise synonym verwendeten Begriffen steht dabei das auffällige Desiderat einer diachronen und funktionalen Perspektive gegenüber. [...]

mehr

978-3-95650-624-6
Müller
Patient Bezirksklinik
Erhaltung, Nutzung, Weiterentwicklung
Ergon,  2020, 212 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-95650-624-6
Sofort lieferbar
22,00 € inkl. MwSt.

Als vergleichsweise junge Disziplin strebte die Psychiatrie immer danach, neuesten medizinischen Standards in nichts nachzustehen. Messen lassen musste sie sich dabei vor allem an ihren Einrichtungen. Nach jedem medizinischen Fortschritt galten diese jedoch genauso schnell als veraltet, wie sie [...]

mehr

978-3-95650-665-9
Hafner | Haußig
"Mit Gott auf unserer Seite“
Religiöse Aufrufe zur Gewalt und ihre Gegenreaktionen
Ergon,  2020, 252 Seiten, E-Book
ISBN 978-3-95650-665-9
E-Book Download
48,00 € inkl. MwSt.

Die Veröffentlichung setzt sich mit Texten auseinander, die explizit zur Gewalt aufrufen und dafür religiöse Argumente anführen. Dabei ist meist nicht eindeutig zu entscheiden, inwiefern ein religiöses Motiv Handlungen veranlasst oder getroffene Entscheidungen nachträglich rechtfertigt. Oft sind [...]

mehr

978-3-95650-666-6
Heinsch
"sappho gibt es nicht"
Die Rezeption Sapphos in deutschsprachiger Lyrik des 20. und 21. Jahrhunderts
Ergon,  2020, 301 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-95650-666-6
Sofort lieferbar
58,00 € inkl. MwSt.

Sappho von Lesbos, im 7. Jahrhundert v. Chr. geboren, war die erste berühmte Dichterin Europas. Seit der Antike wurde sie künstlerisch rezipiert, auch wenn – oder gerade weil – ihre Biographie im Dunkeln liegt und der Großteil ihres Werks verloren ist. Bis heute hat die Faszination ihrer [...]

mehr

Kontakt-Button